Mit Abschluss der Play-Off Begegnungen stehen nunmehr die Vereine fest, die in der Gruppenphase der Europa League dabei sein werden. Borussia wird bei der morgigen Auslosung (13 Uhr in Monaco) in Lostopf 3 gesetzt werden. Welche Vereine sich in den 4 Lostöpfen befinden und auf welche Gegner Borussia somit treffen kann, findet sich in der folgenden Liste.


Die 48 qualifizierten Teams werden in 12 Gruppen zu je 4 Mannschaften eingeteilt, so dass 4 Gruppentöpfe gebildet werden, aus denen jeweils eine Mannschaft in die jeweilige Gruppe gelost wird. Für Borussia werden also drei Gegner gesucht, die jeweils donnerstags am 20.9., 4.10., 25.10., 8.11., 22.11. und 6.12.
bespielt werden müssen.

Bei Erreichen von Platz 1 oder 2 der Gruppe ginge es am 14.12. wieder nach Nyon zur Auslosung der Zwischenrunde (Runde der letzten 32 Mannschaften), die am 14.2. und 21.2.2013 stattfinden wird.


Von den 48 Teilnehmern an der Gruppenphase könnten die drei übrigen deutschen Vertreter (Leverkusen, Stuttgart und Hannover) in keinem Fall in eine Gruppe mit Borussia gelost werden, da Mannschaften eines Landes nicht so früh aufeinandertreffen sollen. Aus dem gleichen Grund kann Borussia auch z. B. nicht in einer Gruppe zusammen mit Inter Mailand und gleichzeitig dem SSC Neapel landen.

Die Einteilung in die entsprechenden 4 Gruppentöpfe wird wie gewohnt auf Basis des UEFA-Klubkoeffizienten vorgenommen. Im Folgenden findet sich die Liste der Teilnehmer an der Gruppenphase in der Reihenfolge ihres Koeffizienten, wobei die deutschen Teams fett markiert sind. Borussia befindet sich in dieser Liste mit 15,037 Punkten auf Rang 33, was für eine Eingruppierung in Lostopf 3 ausreicht.
Theoretisch wäre z. B. eine "Todesgruppe" möglich mit dem FC Liverpool, Atletico Bilbao und Anschi Machatschkala. Alternativ könnte Borussia aber auch eine von der Papierform leichtere Gruppe mit Twente Enschede, Hapoel Tel Aviv und Neftci Baku erwischen. Angesichts der teilweise durchaus namhaften und sportlich anspruchsvollen Gegner in den Lostöpfen 1 und 2 wird es für Borussia auch in der Europa-League alles andere als einfach, die Gruppenphase zu überstehen. Sportlich wird sich eine Teilnahme aber in jedem Fall mehr als lohnen – für Spieler wie Fans.

 

Lostopf 1:

 

1. Inter Mailand 

2. Atletico Madrid 

3. Olympique Lyon

4. FC Liverpool 

5. Olympique Marseille 

6. Sporting Lissabon

7. PSV Eindhoven 

8. Tottenham Hotspur 

9. Bayer 04 Leverkusen

10. Girondins Bordeaux 

11. FC Twente Enschede 

12. VfB Stuttgart 

 

Lostopf 2:


13. FC Basel 

14. Metalist Charkiw (Ukraine) 

15. Panathinaikos Athen

16. Athletic Bilbao  

17. FC Kopenhagen

18. Fenerbahçe Istanbul 

19. Rubin Kasan 

20. SSC Neapel  

21. Udinese Calcio 

22. FC Brügge 

23. Hapoel Tel Aviv

24. Hannover 96  

   

Lostopf 3:

 

25. Lazio Rom 

26. Steaua Bukarest 

27. Sparta Prag  

28. Rosenborg Trondheim  

29. Newcastle United  

30. BSC Young Boys 

31. Levante UD 

32. KRC Genk 

33. Borussia Mönchengladbach 

34. Partizan Belgrad  

35. Viktoria Pilsen

36. Dnipro Dnipropetrowsk   

 

Lostopf 4:

 

37. Helsingborgs IF

38. Maritimo Funchal 

39. Rapid Wien 

40. Académica de Coimbra

41. Anschi Machatschkala

42. NK Maribor

43. AIK Solna

44. AEL Limassol (Zypern)

45. Hapoel Kirjat Schmona (Israel)

46. Molde FK 

47. Videoton FC (Ungarn)

48. Neftçi Baku 

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed


Folge uns auf Twitter