Borussia steht sechs Spieltage vor dem Saisonende auf Platz 4. Wenngleich zwischen Platz 3 und 8 weiterhin alles möglich scheint, wollen wir – inzwischen fast schon traditionell – einen ersten Blick auf die möglichen Szenarien der vermutlich nächsten Europapokal-Saison werfen.

Fest steht, dass Borussia bei Erreichen des 3. Platzes erneut sicher für die Gruppenphase der Champions-League qualifiziert wäre. Rutscht der Verein sogar noch auf den 8. Rang ab, darf er keinesfalls europäisch spielen...

Weiterlesen ...

Ein überraschendes Bild zeigte sich gestern schon vor dem 5:0-Erfolg auf den Rängen im Borussia-Park. Dieser war nämlich trotz der hoch brisanten Partie um die Champions-League-Plätze nicht ganz ausverkauft, da die Berliner ihren Gästeblock nicht mit mehr als vielleicht 2.500 Fans bestücken konnten. Und das in einer Woche, in der sich der Verein öffentlichkeitswirksam auf seinen angeblichen „Marktwert" berufen hatte. Im „Team Marktwert“ kämpfen 6 vermeintlich traditionsreiche Vereine für eine...

Weiterlesen ...

Es soll eine bewegende Rede gewesen sein, die Uli Hoeneß am Sonntag zu Ehren seines Freundes Jupp Heynckes gehalten hat. Der Ex-Präsident des FC Bayern hat auch zu anderen verdienten Borussen, wie Rainer Bonhof oder Max Eberl , einen hervorragenden Kontakt, so dass nichts dagegen spricht, dass er seine Sympathien für den Verein vom Niederrhein offen ausspricht. Ebenso sei es den genannten Borussen-Funktionären selbstverständlich vergönnt, freundschaftliche Beziehungen zu Hoeneß  zu unterhalten...

Weiterlesen ...

Die gestrige grotesk-absurde Partie in Gelsenkirchen schmerzt auch am Morgen danach noch jeden Borussen-Fan. Eine dermaßen unnötige und unverdiente Niederlage hat es selbst in der an unsäglichen Niederlagen reichen Borussen-Historie nur sehr selten gegeben. Wenn selbst solche Spiele verloren gehen, wie soll dann überhaupt jemals noch auswärts gewonnen werden, fragt sich so mancher Fan in seinem verständlichen Frust. Trainer André Schubert tat aber gut daran, nach dem Spiel die positiven Aspekte...

Weiterlesen ...

Schon bevor Martin Stranzl zum 1.1.2011 nach Mönchengladbach wechselte konnte er auf eine bewegte und erfolgreiche Karriere zurückblicken. Den Status als einer der besten Innenverteidiger der Bundesliga verdiente er sich aber erst in diesen letzten 5 Jahren, in denen er eines der Sinnbilder für den Aufstieg der Mönchengladbacher Borussia wurde. Am kommenden Montag werden es symbolträchtige 1900 Tage sein, die der Stranzler in Diensten seiner Borussia steht. 6 Tage zuvor verkündete er auf der...

Weiterlesen ...

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed


Folge uns auf Twitter