Auch im zweiten Spiel der Rückrunde bleiben die Fohlen ohne Sieg. Beim FSV Mainz 05 setzte es eine 0:1-Niederlage. Schütze des goldenen Tores war Christian Clemens in der 21. Minute. Er nutzte nach einem Ballverlust des schwachen Traore ein Zuspiel von Jairo mit einem satten Schuss aus 20 Metern. Bei Borussia standen die beiden Neuzugänge Hinteregger und Hofmann in der Startelf.Bereits in der neunten Spielminute hätten die Gäste in Führung gehen können, aber nach einer Ecke von Raffael scheiterte Stindl mit einem Kopfball. Unerklärlicher weise verlor Gladbach dann ab der 15. Minute komplett den Zugriff auf das Spiel und ermöglichte es den giftigeren Mainzern, ihr Spiel aufzuziehen.

Vor allem Johnson auf ungewohnter Position im Mittelfeld und Traore nahmen zeitweise kaum am Spiel teil. Einzig Nordveidt zeigte eine starke Leistung und stopfte viele Löcher im Mittelfeld. Daneben aber konnte er kaum etwas zum Spielaufbau beitragen. Stindl ließ sich ein ums andere mal zurückfallen um das Spiel anzukurbeln, schied dafür aber als Anspielstation in der Spitze aus. In der 34. Minute kam Hofmann nach einer Berührung im Mainzer Strafraum zu Fall, aber der sehr sichere Schiedsrichter Benjamin Brand ließ das Spiel zu Recht weiter laufen. Nur eine Minute später hatten die mitgereisten 5000 Fans der Gladbacher den Torschrei auf den Lippen, aber Raffael scheiterte nach einen schönen Zuspiel von Hofmann am Mainzer Schlussmann Karius. Kurz vor der Pause musste dann Sommer noch einmal sein ganzes Können aufbieten, um einen gefährlichen Rechtsschuss von Malli um den Pfosten zu lenken.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Gäste den Druck. Vor allem mit der Einwechslung von Hazard (61.) kam mehr Geschwindigkeit und Ballsicherheit in die Aktionen. Unverständlich, dass Trainer Schubert nicht schon zur Pause Traore auswechselte. Auch Hrgota, der für Hofmann kam, belebte das Angriffsspiel. In der 72. Minute hatte Borussia in Person von Stindl und Raffael die Doppelchance zum Ausgleich, aber erst scheiterte Stindl nach Flanke von Wendt aus vier Metern per Kopf an einem Mainzer Abwehrspieler, den Abpraller nahm Raffael an und schoss den von links durch den Fünfmeterraum fliegenden Torhüter Karius an. Weiter sehr gute Chancen von Hazard (83, knapp am Winkel vorbei) und Christensen, der in der 89. Minute aus fünf Metern drei Meter über das Tor schoss, blieben ungenutzt. Somit bleibt als Bilanz eine weitere Niederlage, die nunmehr fünfte in den letzten sechs Pflichtspielen.

 

... lade FuPa Widget ...

Borussia Mönchengladbach auf FuPa

... lade FuPa Widget ...

Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed

  • Die 75 Millionen Euro für Julian #Draxler bietet Nasser Al-#Khelaifi von Paris St. Germain morgen dann für Mike #Feigenspan #ausGruenden
  • @Neun_Drei Hätten wir Dir vorher sagen können: Hasan Ismaik würde in knapp drei Stunden mehr als einen Trainer entlassen.
  • @Neun_Drei Guckten die ganze Folge, jetzt merken wir: Jochen ist nicht wie Nico, Djibril oder Yann. Er nennt sich nur Schweizer!
  • @Neun_Drei Wann kommt Dietmar Beiersdorfer & wo ist Klaus-Michael Kühne? #dhdl
  • RT @MLukanz: Und Eberl tütet am #DeadlineDay schon die Transfers für 2017 ein.
  • @Strobach20 @HazardThorgan8 Das ist richtig und steht auch im Text. Wenn er das Niveau konstant die Saison hält, ist er ein ganz Großer.
  • 31% der Borussen erwarten @HazardThorgan8 als Positivüberraschung der Saison. Die ersten Auftritte geben ihnen Recht

Folge uns auf Twitter