Der Wechsel von Max Kruse zu Borussia Mönchengladbach ist perfekt. Der 25-jährige Offensivmann verlässt nach nur einer Saison den SC Freiburg, in Gladbach hat er einen Vertrag bis 2017 unterschrieben. Dass der Wechsel erfolgen würde, war ein offenes Geheimnis, lediglich das "Wann" und die Vertragsdauer waren noch offen. Borussia hatte ihr Interesse mehrfach bekundet, Freiburgs Sportdirektor Dufner den bevorstehenden Transfer schon bestätigt. Sein Gladbacher Amtskollege Max Eberl sagte heute angesichts der erfolgten Unterschrift Kruses, er freue sich, einen schnellen, technisch starken und flexibel einsetzbaren Spieler für die Offensive verpflichtet zu haben. Kruse traf in dieser Spielzeit neun Mal für den SC

Freiburg, zwei Tore erzielte er am vorletzten Spieltag beim 2:0 Sieg der Badener über seinen neuen Verein. Vor seiner Freiburger Zeit spielte Max Kruse beim FC St Pauli und für Werder Bremen. Bei Borussia ist Kruse als Stürmer vorgesehen, er kann aber auch im offensiven Mittelfeld spielen, beispielsweise auf der Position von Juan Arango.

... lade FuPa Widget ...

Borussia Mönchengladbach auf FuPa

... lade FuPa Widget ...

Bundesliga auf FuPa

Twitterfeed

  • Christian Fuchs ist der lebende Beweis. Egal wohin man wechselt - wirklich überall ist es wahrscheinlicher Meister zu werden als mit Schalke
  • Und ewig fliegt der Einwurf zu Igor #deCamargo: #BMGB04 ist das letzte Heimspiel von @Northboss16 für die #fohlenelf
  • @steveappenowitz Und Max wird gegen Köln endlich treffen!
  • @steveappenowitz Und der Effzeh bringt Matthias Scherz mit (-:
  • @steveappenowitz Seifert hofft sehr, daß Borussia auch nächste Saison in den Europapokal kommt. Dann hat er sogar 5 Montagsspiele Platz!
  • Am meisten über die #fohlenelf im #Europapokal freuen sich immer Christian #Seifert & die anderen Masochisten von der #DFL-Spieltagsplanung!
  • Die #UEFA ist happy: ohne #Wolfsburg im #Europapokal muß sie sich nicht mehr bei #Allofs für die werksfremden #Anstosszeiten entschuldigen!

Folge uns auf Twitter