Mit einer rundum gelungenen Mannschaftsleistung ließ Borussia den Gästen aus Hannover keine Chance und siegte hochverdient mit 3:0. Defensiv stand die Elf von Lucien Favre souverän und erlaubte den Gästen erst kurz vor Schluss die erste (Doppel-)Chance, die ter Stegen bravourös entschärfte. 

Besonders bemerkenswert aber das Offensivspiel, das nicht zuletzt dank der Neuzugänge deutlich verbessert war gegenüber der oft tristen Vorsaison. 

Die Toren waren so nur eine Frage der Zeit. Eine tolle Kombination über Arango, Raffael und Kruse führte in Minute 20 zum 1:0. Nach der Pause drehte Gladbach noch mehr auf. Kramer erhöhte nach Kruse-Vorlage auf 2:0 (53.). Den Deckel setzte Filip Daems in der 66. Minute per Elfmeter drauf.

Anschließend wäre ein höheres Ergebnis noch möglich gewesen. Insbesondere Raffael war es aber nicht vergönnt, seine tolle Leistung mit einem Treffer zu vergolden. Am Ende war nicht nur Lucien Favre hoch erfreut, wie souverän die Mannschaft mit der Drucksituation nach den beiden verlorenen Auftaktniederlagen umgegangen ist. Dass die Neuzugänge jetzt schon voll integriert scheinen und gerade das Offensivspiel sichtlich beleben, macht Hoffnung auf eine richtig gute Saison.

 

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Dominguez, Daems - Kramer, Xhaka (84. Nordtveit) - Herrmann (89. Hrgota), Arango (77. Younes) - Raffael, Kruse.

Hannover 96: Zieler - Sakai, Marcelo (76. Haggui), Sané, Pocognoli - Andreasen, Stindl - Bittencourt (46. Sobiech), Prib (57. Hoffmann), Huszti - Diouf.

Tore: 1:0 Kruse (20.), 2:0 Kramer (53.), 3:0 Daems (66., Handelfmeter).

Gelbe Karten: Xhaka - Prib, Sakai, Andreasen, Pocognoli.

Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees.

Assistenten: Tobias Christ, Christian Gittelmann.

Vierter Offizieller: Thorsten Kinhöfer.

Zuschauer: 46.000.

 

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed


Folge uns auf Twitter