In den vergangenen beiden Tagen haben wir uns und unsere Leser noch einmal auf eine Reise in die Vergangenheit mitgenommen. Eine Reise in die Vergangenheit von SEITENWAHL und in die von Borussia. Neben den vielen spannenden, erfreulichen und mitunter auch tragischen Momenten, die SEITENWAHL erlebt und von außen begleitet hat, kreuzten sich die Wege der Redaktion mit vielen weiteren Menschen, die der Borussia oder unserem Projekt in irgendeiner Art verbunden waren und sind: Mitarbeiter des Vereins, Fans, Kritiker, Journalisten, Blogger und sogar Politiker. Bisweilen Menschen, die über die Jahre zu treuen Lesern und Freunden des Projekts und der Redaktion geworden sind. Diese kommen nun zu Wort. Uns erreichten in den vergangenen Tagen viele Glückwünsche und Grüße, und über jeden einzelnen haben wir uns sehr gefreut. SEITENWAHL sagt "Danke" an jeden, der uns in den vergangenen zehn Jahren begleitet hat und veröffentlich im Folgenden - unkommentiert und unzensiert - die Gedanken derer, die unser Jubiläum zum Anlass nahmen, einige Worte an uns zu richten.

>> Es gratulieren Martin Zierold & Maik Gizinski, vflog.de

>> Es gratuliert "Jünter", Maskottchen von Borussia M'gladbach

>> Grußwort des Bundesministers der Finanzen, Peer Steinbrück

>> Es gratuliert Oliver Fritsch, www.indirekter-freistoss.de

>> Es gratuliert Axel Post, www.footage-magazin.de

>> Es gratuliert Christian Dülpers, www.bolzplatz-blog.de

Liebe Freunde von SEITENWAHL.

Ein Kind ward geboren vor vielen Jahren, klein und in einer Raute liegend, behütet nur von wenigen Aufrechten, die es in damals stürmischen Zeiten gegen die Mordgelüste so mancher vermeintlicher
Heroen und Kaiser zu verteidigen wussten. Der Stall, in dem es das Licht der Welt erblickte, war kärglich, und den meisten war schleierhaft, woher diese Brut stammen mochte. Völlig unbe(f)leckt empfangen auch die Fohlen, die damals wie heute Statthalter in Gladbach waren, das neue Erdenkind. Nun ist es zehn Jahre alt geworden.

Von uns, von den Söhnen Gottes, einen ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem Geburtstag! Uns, den VfLog, hat die Welt schon nicht verdient, Euch, die ihr schon eine lange Weile länger für Frieden auf Erden streitet, erst recht nicht - und wir machen trotzdem weiter! Habt Dank für eine Menge toller Seitenwechsel, die uns auch künftig Woche für Woche ein Quell der Freude sein mögen! Und, wie es zu ähnlichen Anlässen schon oft, aber oft auch unangemessener hieß: Bleibt, wie ihr seid! Es ist immer leichter, gemeinsam gegen die Lüge der Welt zu kämpfen. Wir wagen es für die einzige Wahrheit: Unsere VfLs!

Feiert ordentlich, auch wenn die Luft dünn ist an der Tabellenspitze!

Seid gegrüßt von

Martin Zierold & Maik Gizinski 
(und dem Fußballgott, der Wert darauf legt, an diesen Zeilen mitgeschrieben zu haben)
www.vflog.de

Jünter - Maskottchen Borussia MönchengladbachSeit wann kommt der Knochen zum Hund? Spätestens seit heute, denn andernfalls werde ich mich wohl nie mehr über SEITENWAHL äußern dürfen.

Es wäre Unsinn zu behaupten, dass die User von borussia.de SEITENWAHL nicht kennen, und sicher genauso falsch wäre dieser Gedanke anders herum. Fakt aber ist, dass ich noch keine Gelegenheit hatte, die Jungs des Onlinemagazins für Borussenfans in meiner kleinen Rubrik zu würdigen: „Jünter hat's geseh'n" kümmert sich um Fakten, Zahlen und Geschichten, die vielleicht nicht immer ganz genau recherchiert, nicht ganz genau beschrieben, eben nicht haargenau wieder gegeben werden. Wenn ich euch also heute hier, zum zehnjährigen Jubiläum SEITENWAHLs erzähle, dass zwar die Homepage-Leute Borussias schon das eine oder andere Mal in ihrer eigenen Rubrik erwähnt wurden, SEITENWAHL aber noch nie - tja, welche andere Lobhudelei soll das toppen?

Ich habe schon mal einen Jünter-Gastbeitrag der SEITENWAHL-Redaktion in meine Kolumne gepackt, und seitdem habe ich die Ohren gespitzt und die Augen offen gehalten - und nichts gefunden. Ja, ich habe mir mehrere Tage Urlaub genommen, bin einige Vorberichte auf das kommende Spiels unseres Clubs durchgegangen - und ich habe nichts gefunden. Ich habe mir Spielberichte angesehen, immer und immer wieder, bis mir am Ende die Augen zufielen. Gefunden habe ich nichts, was einen Kommentar gerechtfertigt hätte. Wenn ich morgens ins Internet gehe und bei SEITENWAHL vorbei surfe, habe ich nach dem Studium des nächsten Gegners zwar schon das Mittagessen hinter mir, aber ich habe mir auch ein umfassendes Bild des kommenden Gegners gemacht. Ich weiß auch nicht, ob es schneller geht, mir das Spiel in voller Länge anzusehen oder den Bericht darüber auf dieser Homepage zu lesen? Der Informationsgehalt ist sicher derselbe, nur, nachprüfen werde ich das alles nicht. Vielleicht ist das ja der Trick der Jungs hier, eine Informationsflut gegen die Kontrolle?

Nein, das ist es nicht: Warum nicht? Nun, seht euch beispielsweise die jeweiligen Berichte über die Neuzugänge des VfL an. Nicht nur, dass der Name eines Neuen mit ziemlicher Sicherheit schon vorab in der Gerüchteküche dieser Seiten gehandelt wurde. Nein, die Tinte unter dem Vertrag ist noch nicht trocken, da lese ich auf SEITENWAHL bereits, warum der Spieler, dessen Namen ich erst ein paar Stunden zuvor erstmals gehört habe, in seiner Jugend nicht beim SC Kawumptich sondern bei Barfuss Bangkok gegen den Ball getreten hat. Mit einer ausführlichen Vorstellung Marke SEITENWAHL kannst du zu jedem dieser betreffenden Spieler gehen, sie werden alle das Gleiche sagen: „Gut recherchiert!"

Ich habe mich selbstverständlich bei den Jungs von Borussia noch einmal erkundigt, wie sie über SEITENWAHL denken. Die Jungs sind voll des Lobes, auch wenn sie hinter vorgehaltener Hand zugeben, manchmal sauer zu sein, wenn im Freundes- und Bekanntenkreis auf die Informationen auf dieser Seite hier eingegangen, und borussia.de links liegen gelassen wurde. Gibt es ein größeres Kompliment? Ich habe ihnen gesagt, sicher gäbe es auch Leute, die nicht bei SEITENWAHL vorbei gucken, sondern sich direkt beim VfL informieren. Diese Fans werden jedoch vermutlich nie etwas von der nun zehn Jahre währenden Existenz SEITENWAHLs erfahren, zumindest nicht in meiner kleinen Rubrik.

Aber liebe Freunde, seid euch gewiss, ich werde auch in Zukunft früh aufstehen, werde mir den einen oder anderen Tag frei nehmen, um eure Berichte runter zu scrollen, bis meine Hufeisen glühen. Vermutlich wird es sein wie immer, dann wird vielleicht in fünf Jahren wieder der Knochen zum Hund kommen. Aber wenn nicht, dann verlange ich eine Notiz auf dieser Seite, damit alle die VfL-Fans, die sich hier über ihren Lieblingsclub informieren, auch mal bei mir vorbeischauen.

Aber was ich eigentlich loswerden wollte: Aus meiner bescheidenen Sicht, ist SEITENWAHL eine sehr gute Wahl, ich wünsche dem Team für die nächsten zehn Jahre weiter viel Erfolg und viel Spaß bei der Arbeit an dieser Seite. Macht weiter so, bleibt kritisch und fair wie in dem zurückliegenden Jahrzehnt. Informiert, diskutiert und haltet die Fangemeinde auch weiter mit aktuellen Nachrichten am Rande Borussias auf dem Laufenden. Und bitte, könnt ihr mir einen Gefallen tun? Wenn euch mal daran gelegen ist, Thema in einem „Jünter hat's geseh'n" zu werden, vertippt euch doch wenigstens einmal!"

Euer

Jünter
Maskottchen von Borussia Mönchengladbach

www.borussia.de

Grußwort des Bundesministers der Finanzen, Peer Steinbrück, zum Jubiläum von SEITENWAHL

Liebe Fans von Borussia Mönchengladbach,
sehr geehrte Damen und Herren,

Peer Steinbrück in der Saison 1997/98, als SEITENWAHL auf die so genannte Datenautobahn auffuhr, konnte sich unsere Borussia nur wegen des besseren Torverhältnisses vor dem Abstieg in die zweite Liga retten. Ein Jahr später aber war es soweit, der Wiederaufstieg gelang dann aber immerhin drei Jahre später. Mit diesen kurzen Hinweisen will ich weder eine Geschichtsstunde nachholen noch gar offene Wunden aufreißen, aber doch mit einigem Optimismus feststellen: Heute ist unsere Borussia zwar wieder in der zweiten Bundesliga, aber dies Mal mit sehr guten Chancen auf den Wiederaufstieg. Und schließlich haben wir Fans in den vergangenen zehn Jahren eine Menge mitgemacht an Höhen und Tiefen, aber das ändert nichts daran, dass die Borussia unsere Nummer 1 bleibt, egal in welcher Klasse.

Über die gesamten zehn Jahre ganz vorn mitgespielt aber hat SEITENWAHL, das wahre Spielfeld der Fans im World Wide Web, um das uns manch andere Vereine (auch die vermeintlich erstklassigen) beneiden. Und für viele Fans der Borussia, die in alle Welt verstreut sind und nicht mindestens bei den Heimspielen im Stadion sein können, garantiert SEITENWAHL einen exklusiven Sitzplatz - vor dem PC.

Ich gratuliere herzlich zum 10. Geburtstag, wünsche für die kommenden 100 Jahre viel Erfolg, viel Spaß beim Hosten und Bloggen und uns Fans natürlich, dass SEITENWAHL das bleibt, was unser Verein bald wieder sein wird: erstklassig.

Ihr

Peer Steinbrück
Bundesminister der Finanzen
www.bundesfinanzministerium.de

SEITENWAHL wird mit sehr viel Liebe und Sorgfalt betrieben. Immer mit dem Herzen bei der Borussia, leiden die Autoren jedoch nicht unter Vereinsblindheit. Gratulation zum zehnjährigen Jubiläum!
Welches andere Fanzine hat schon eine solche Ausdauer?

Glückwünsche!
 
Oliver Fritsch
Journalist
www.indirekter-freistoss.de


... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed

  • Da hat es sich für #PSG ja gelohnt, die Gruppe gewonnen zu haben. #Bayerndusel #UCLDraw
  • @12Mannbmg Stege, man(n)!
  • @guek62 Unentschieden ist das neue Gewinnen?
  • @guek62 Der Siegertrainer darf sich aussuchen, ob er in München oder Dortmund unterschreibt. #S04FCA #endspiel
  • Petersen mag sich dumm fühlen. So blöd wie der #effzeh wird er aber selbst nach 20 Jahren Profifußball nie werden können. #KOESCF
  • @Pilzeintopf Er wirft immer alles rein!
  • @fums_magazin Laufweganalysen, die nicht von Erik Meijer gezeichnet werden, sind ungültig!

Folge uns auf Twitter