Borussia hat es verpasst, dem Sieg in Hamburg einen weiteren folgen zu lassen. Trotzdem wurde die Mannschaft nach dem 0:0 gegen Stuttart vom Publikum im Borussia-Park mit Applaus und Anfeuerungsgesängen verabschiedet. Das Team von Michael Frontzeck dominierte den VfB fast über die gesamte Länge des Spiels, zeigte stellenweise sehr ansehnlichen Fußball und erarbeitete und erspielte sich zahlreiche Großchancen. Die besten vergaben der herausragende Marco Reus und der eingewechselte Oliver Neuville. Pech vor des Gegners Tor hatte Borussia häufig, Glück hatte sie einmal vor dem eigenen, als ein Schuss des Stuttgarters Kuzmanovic an den Innenpfosten knallte. Insgesamt betrachtet hätte Borussia das Spiel gewinnen können und angesichts der zahlreichen Chancen fast müssen.

Borussia: Bailly - Levels, Brouwers, Dante, Jaurès - Marx, Bradley - Arango, Reus - Friend, Matmour (71. Neuville)
Stuttgart: Lehmann - Celozzi, Niedermeier, Delpierre, Boka - Kuzmanovic, Rudy (88. Hilbert), Hitzlsperger, Hleb (81. Bastürk), Elson (46. Schieber) - Pogrebnyak

Tore: Fehlanzeige
gelbe Karten: Dante (1) / Kuzmanovic, Pogrebnyak

Zuschauer: 47053

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed

  • @guek62 Es dauert ausnahmsweise ein wenig länger sich auf den unbeteiligten Hinterbänkler zu verständigen, dem man…
  • @vollraute Das Perverse ist aber doch, dass sie immer noch weniger hässlich ist als das Trikot, das er seit einiger Zeit trägt.
  • @s_hermanns Wie in der guten, alten Zeit am Betzenberg. Wir spielen bis der FCK führt.
  • Warum liegt die Standard-Nachspielzeit eigentlich immer bei 5 Minuten, wenn #BVB oder #Bayern zurückliegen? #FußballmafiaDFB #SGFBVB
  • @12Mannbmg Das ist klar.
  • Lucien bereitet in Gedanken schon mal sein Rücktrittsschreiben vor. #SGFBVB
  • Jetzt wird’s schwäär. #SGFBVB

Folge uns auf Twitter