Borussia Mönchengladbach unterliegt dem FC St Pauli auswärts mit 3:1. Das Spiel folgte dabei dem Muster vieler anderer in dieser Saison, mit gutem Beginn und folgendem Zusammenbruch. In der ersten Halbzeit hielten die Gladbacher dem erwarteten Druck der Hamburger nicht nur stand, sie reagierten auch auf einen schauderhaften Fehlpass von Volz, den Mike Hanke aufnahm und de Camargo zum 0:1 bediente. In der folgenden, kampfbetonten Phase war St Pauli feldüberlegen, konnte sich aber nunächst keine Chancen erspielen.


Dann folgte die Schlüsselszene der Partie, als de Camargo von Lehmann im Mittelfeld umgegrätscht wurde und Schiedsrichter Stark Freistoß gab. Dem Brasilianer mit belgischem Pass genügte das nicht, er ging auf Lehmann zu und drückte lautstark sein Missfallen aus. Lehmann ging auf de Camargo zu, beide "nickten" sich zu, Lehmann rollte sich am Boden und der Gladbacher sah die rote Karte. So unklug de Camargo auch gehandelt hatte, so unsinnig ist es, einfach den, der noch steht, vom Platz zu schicken. Nun zahlenmäßig überlegen baute St Pauli mehr Druck auf und nutzte ihn. Noch vor der Pause glich Kruse zum 1:1 aus.


Zur Pause wechselte Frontzeck Patrick Hermann gegen Thorben Marx aus, vermutlich um die Stabilität der Mannschaft zu wahren. St Pauli bekam diese gute Absicht leider nicht mit und überrannte die Gladbacher regelrecht. In ähnlichem Abstand wie vor einer Woche bekam die Borussia zwei Gegentore und die Partie war entschieden. Schlimmer noch, die zweite Halbzeit dürfte aus Gladbacher Sicht das schlimmste gewesen sein seit der Niederlage in Stuttgart. Nicht die geringste Ordnung mehr, praktisch keine Torchance und nach jedem Versuch, die Mittellinie zu überschreiten, trieben die Hamburger sie nur um so wilder zurück und ließen noch viele Chancen ungenutzt, allein vier klare.


Spielstatistik:


Borussia: Heimeroth; Levels, Nordveidt, Stranzl, Daems; Hermann (46. Marx), Neustädter, Fink, Idrissou; Hanke (73. Matmour), de Camargo

St Pauli: Kessler; Volz, Zambrano, Gunesch, Thorand; Boll (67. Daube), Lehmann, Kruse, Takyi ( 73. Sukuta-Pasu), Bartels; Asamoah (80. Ebbers)


Tore:

9.: 0:1 de Camargo

38.: 1:1 Kruse

53.: 2:1 Asamoah

58.: 3:1 Lehmann

... lade FuPa Widget ...

Borussia Mönchengladbach auf FuPa

... lade FuPa Widget ...

Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed

  • Gegen Köllner kann man verlieren, gegen den Effzeh niemals! #fohlenelf
  • @tegee1972 Heute ist nicht alle Tage...
  • Eine knappe Auswärtsniederlage bei einem nationalen Spitzenclubb, schließlich war nur Bayern München häufiger Deutscher Meister als der FCN!
  • @HoerenGary Oh ja, allein seine Weltklasseleistung im schweren Auswärtsspiel beim FC Kutzhof!
  • @frankie1960 1978, unvergessen!
  • @Pilzeintopf Fürchte dich nicht, alle unsere Schalke-Tweets sind für die Ewigkeit gemacht!
  • "Annähernd 1000 Fans haben uns begleitet. Das kannte ich so von meinen vorherigen Vereinen nicht." Dieter Hecking, früher Wolfsburg & Aachen

Folge uns auf Twitter