HSVBorussia Mönchengladbach bleibt zuhause ungeschlagen. Die Chance, zu Tabellenführer Dortmund aufzuschließen, verpasste das Team von Lucien Favre allerdings. Gegen den Hamburger SV kamen die Gladbacher im Freitagsspiel des 23. Spieltages zu einem 1:1-Unentschieden. Für die Gäste war es im 14. Bundesligaspiel unter Thorsten Fink das achte Unentschieden.

 

Bei der Borussia kehrte der wiedergenesene Mike Hanke ins Team zurück. Teilweise übernahm er die Position des verletzten Patrick Herrmann auf dem rechten Flügel. Häufig tauschten Hanke, Reus und de Camargo aber auch ihre Positionen. Dennoch taten sich die Gladbacher in der Anfangsphase schwer, gegen die engagiert pressenden Hamburger zu ihrem Offensivspiel zu finden. Die erste Großchance ergab sich bezeichnenderweise nach einem Eckball: Hamburgs Diekmeier konnte Brouwers‘ Schuss auf der Linie klären. Kurz darauf verfehlte Arango nach schöner Kombination das Tor nur knapp. Zwingend hätte de Camargo in der 28. Minute die Führung erzielen müssen. Nach starkem Zuspiel von Neustädter tauchte der Angreifer frei vor HSV-Keeper Drobny auf, traf den Ball aber nicht richtig. Kurz vor dem Pausenpfiff durften die Borussen dann doch jubeln. Mike Hanke verlängerte geschickt per Kopf eine Freistoßflanke Arangos in Tor. Allerdings übersah dabei das Schiedsrichtergespann, dass Mike Hanke bei dieser Szene aus dem Abseits gekommen war.

 

Nach Wiederanpfiff spielten die Gäste mutiger nach vorne. Der junge Arslan, für den verletzten Petric in die Startelf gerutscht, zielte zunächst noch zu hoch. In der 56. Minute aber war er es, der nach einem Eckball freistehend aus kurzer Distanz den Ausgleich markierte. Dante hatte zuvor das Kopfballduell gegen Guerrero verloren.

 

In der Folge ließen die Hamburger den Ball gut zirkulieren und hatten optische Vorteile, kamen aber kaum zu echten Torchancen. Deren größte hatte Arslan in der 82. Minute, sein unplatzierter Schuss stellte ter Stegen aber vor keine Probleme. Den Gladbachern unterliefen im Aufbauspiel ungewohnt viele Ungenauigkeiten. In drei Szene kamen sie einer erneuten Führung dennoch nahe. In der 76. Minute musste Drobny sich sehr strecken, um einen Gewaltschuss von Nordtveit noch zu erwischen. In der 90. Minute klärte Diekmeier in höchster Not vor Hanke. Nach der anschließenden Ecke kam Arango völlig frei zum Kopfball, platzierte den Ball aber viel zu ungenau. Am Ende stand ein insgesamt leistungsgerechtes Unentschieden.

 

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Dante, Daems – Neustädter, Nordtveit – Hanke, Arango – Reus, de Camargo (79. Otsu).
Hamburger SV: Drobny – Diekmeier, Westermann, Rajkovic, Aogo – Rincon, Jarolim – Sala (72. Ilicevic), Jansen (83. Son) – Guerrero, Arslan (Kacar).

Tore: 1:0 Hanke (45.), 1:1 Arslan (56.).

 

Gelbe Karten: Reus – Rincon, Jarolim, Arslan.
Schiedsrichter: Günter Perl.
Assistenten: Georg Schalk, Michael Emmer.
Vierter Offizieller: Martin Petersen.

 

Zuschauer: 54.000.

... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
Borussia Mönchengladbach auf FuPa

Twitterfeed

  • @frankie1960 I was lost in Pellenz In the fields the birds were singing ...
  • @frankie1960 Sehr richtig und sehr bitter, so oder so.
  • @arturvomstein @guek62 @Peter_Ahrens Cassius Clay 😉
  • @guek62 @Peter_Ahrens Mohammad Ali auf Kufen...
  • @Gedankenkampf_ Wir verzichten momentan total streng auf Tore & Punkte. Läuft aber eher so naja semi 😉 #Fastenzeit #fohlenelf
  • RT @Neun_Drei: Hey, @borussia! Wie sieht es denn aus mit #nazisrausausdenstadien? Ich fänds gut, meine ganze Timeline fänds gut, findet ihr…
  • @Sven_Flohr Hunderten ehemaliger Spieler gefällt die damit verbundene Hoffnung auf eine gescheite Anschlußverwendung als Model.

Folge uns auf Twitter