Nach sich verdichtenden Berichten steht Borussia zumindest in sehr aussichtsreichen Gesprächen mit einem Sturmtalent aus Paraguay. Dem 17-jährigen Julio Cesar Villalba aus der U20 von Cerro Porteño soll man dabei perspektivisch auch eine Karriere im Gladbacher Bundesligateam zutrauen, wenngleich er zunächst vor allem in der A-Jugend zum Einsatz kommen dürfte. Medienberichte aus Paraguay, nach denen ein Wechsel zum Sommer bereits in trockenen Tüchern sei, können aktuell aber noch nicht bestätigt werden.

Villalba gilt als technisch beschlagener Stürmer, der seine Laufwege klug wählt, über ein gutes Kopfballspiel verfügt und als „Wandspieler“ in vorderster Linie zu gebrauchen ist. Sein aktueller Verein Cerro Porteño ist gemeinsam mit Ortsrivale Olimpia Asunción erfolgreichster Club der paraguyanischen Fußballgeschichte. Die erste Mannschaft belegt aktuell Rang 3 der Landestabelle.


Folge uns auf Twitter