Borussia Mönchengladbach hat mit einem Sieg gegen Apollon Limassol die Tür zu den Playoffs ein kleines bisschen aufgestoßen. Lucien Favre wechselte gegenüber dem Hannover-Spiel erwartungsgemäß gleich auf 4 Positionen. Für Alvaro Dominguez, André Hahn, Patrick Herrmann und Raffael rückten Oscar Wendt, Thorgan Hazard, Traoré und Branimir Hrgota in die Startelf. Dass im Moment auch der zweite Anzug passt, zeigte sich bereits in der elften Minute. Traoré kam nach einem stümperhaften Ballverlust von Lopez und einem feinen Zuspiel von Wendt zu seinem ersten Pflichtspieltor für die Borussia. In der Folge verlegte sich der Bundesligist auf die Verwaltung des Vorsprungs. Einzig der emsige Traoré sorgte mit seinen schnellen Vorstößen immer wieder für Gefahr. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff hätte dann Hazard für die Vorentscheidung sorgen müssen, aber der Belgier schaffte das Kunststück, unbedrängt den bereits am Boden liegenden Bruno Valdez anzuschießen. So gingen die Teams mit einem 1:0 in die Halbzeit. Limassol hatte bis zu diesem Zeitpunkt nicht eine gefährliche Aktion.

Das änderte sich zu Beginn der zweiten Hälfte. Lopez profitierte von einer Unsicherheit der der Mönchengladbacher Abwehr und setzte ein erstes Ausrufezeichen. Die Antwort kam prompt. Wieder einmal war Traoré nicht zu halten und Hrgota grätsche sein Zuspiel fast schon akrobatisch mit letzter Kraft zum 2:0 über die Linie. Zehn Minuten später bedankte sich der Torschütze beim Guineer, als er für ihn ablegte und Traoré mit einem trocken Schuss von der Strafraumgrenze zu seinem zweiten Torerfolg kam. Lucien Favre nahm kurz darauf Hrgota heraus und brachte Patrick Herrmann. Dieser ersetzte den Schweden ansatzlos und markierte kurz darauf das 4:0 nach Zuspiel von Hazard. Mit dem Belgier hatten sich dann alle Neuberücksichtigten in die Scorerliste eingetragen. Bei den Zyprioten schwanden nun die Kräfte. Traoré spielte Hazard frei und dessen Schuss fälschte Charalambous unglücklich ins eigene Tor ab. Mit einem letztendlich auch in der Höhe verdienten Sieg hat es die Borussia nun selbst in der Hand, die Fans auch in 2015 mit europäischem Fußball zu erfreuen. Schon im nächsten Spiel in Limassol kann hierzu faktisch die Vorentscheidung fallen.

Borussia: Sommer - Korb ,Stranzl, Jantschke, Wendt - Nordtveit, Xhaka (70. Dahoud) - Traoré, Hazard - Hrgota (79. Herrmann), Kruse (46. Raffael)

Limassol: Bruno Vale - Mulder, Merkis, Charalambous, Robert - Marcos Gullon (50. Grigore, 65. Jao Paulo), Hamdani - Sangoy, Lopez - Guié Guié (70. Meriem), Rezek

Tore: 1:0 Traoré (11., Wendt), 2:0 Hrgota (56., Traoré), 3:0 Traoré (67., Hrgota), 4:0 Herrmann (83., Hazard), 5:0 Charalambous (90., ET)

Gelbe Karten: Stranzl, Nordtveit

 


Folge uns auf Twitter