Wieder einmal hat die Borussia mit dem Spitzenspiel die Saison eingeläutet. Im Duell der Champions-League-Teilnehmer bezwang die Borussia in einer intensiv und teilweise hochklassig geführten Begegnung den Nachbarn aus Leverkusen mit 2:1. Die Partie, die stets auf Augenhöhe verlief, entschied sich erst in der Schlussphase als beide Trainer mit ihren Einwechslungen ein goldenes Händchen bewiesen. Erst traf der grade eingewechselte Pahjanpalo zum Ausgleich, Minuten später stellte Stindl nach Pass des ebenfalls frisch eingewechselten Hazard die Führung wieder her. Die Borussia konnte somit zum dritten Mal in Folge zu hause gegen den rheinischen Rivalen gewinnen.

 

Etwas überraschend verzichtete André Schubert auf den am Mittwoch stark aufspielenden Hazard und brachte mit Hahn den Matchwinner des letzten Aufeinandertreffens. Auf den Außenpositionen ersetzten Traorè und Wendt Johnson und Herrmann. Beide Mannschaften begannen mit viel Elan. Es sollte aber bis zur 20 min. dauern, bis es zur ersten Chance im Spiel kam. Leno konnte einen Schuss von Raffael nur abklatschen, Wendt schoss im Nachschuss den Leverkusener Schlussmann an. Bis zur 33ten Minute musste man auf Leverkusens Antwort warten. Bellarabi schloss nach einer feinen Einzelleistung ab, doch Sommer war auf dem Posten und klärte zur Ecke. Acht Minute später wäre er aber machtlos gewesen, als Tah einen Freistoß von Calhanoglu verwertete und die Lattenunterkante rettete. Glafbach antwortete prompt. Drei Minuten später tauchte Hahn nach einer schnell gespielten Konterkombination frei vor Leno auf, scheiterte aber an dessen Weltklasse-Reaktion. Wiederum zwei Minuten später machte er es besser. Einen von Kramer schnell ausgeführten Freistoß verlängerte Tah unglücklich auf den durchstartenden Hahn, der frei vor Leno trocken per Flachschuss die Pausenführung herstellte.

Vestergaard ersetzte zur Pause Jantschke. Leverkusen drängte nun auf den Ausgleich. Kampl traf kurz nach Wiederanpfiff nur den Außenpfosten, Bellarabi schloss einen Konter nicht sauber ab und stellte Sommer vor keine Probleme. Wiederum nur ein paar Zeigerumdrehungen später zwang Raffael Leno per Freistoß zu seiner zweiten Klasseparade. Es war Musik im Spiel. Leverkusen versuchte den Druck zu erhöhen und brachte mit Brandt und Mehmedi zwei neue Offensivkräfte für die blassen Calhanoglu und Volland. Die nächste Chance gehörte aber der Borussia, Johnson schloss den Konter aber zu ungenau ab. In der Folge wurde die Partie hektischer. Bei der Werkself kam Pohjanpalo für den verletzten Aranguiz und fügte sich direkt gut ein. Nah eine Hereingabe von Kampl zwang Christensen Sommer zu einer Glanzparade, den Abpraller nutzte der Finne zum nicht unverdienten Ausgleich. Ein goldener Griff. Doch Gladbach antwortete entsprechend. Hazard kam für Hahn. Kurz nach seiner Einwechslung setzte der Belgier mit einem feinen Pass Stindl in Szene, der zur erneuten Führung abschloss. Leverkusen, die in den letzten Minuten noch ohne toprak zu Ende spielen mussten, konnte dem nichts mehr entgegen setzen.

Borussia: Sommer – Elvedi, Christensen, Jantschke (46. Vestergaard) –Stobl, Kramer – Traoré (60. Johnson), Wendt - Stindl - Hahn, Raffael

Leverkusen: Leno – Jedvaj, Tah, Tobrak, Wendell – Baumgartlinger, Aranguiz (77. Pohjanpalo) – Bellarabi, Kampl – Calhangolu (64. Brandt) – Volland (64.Mehmedi)

Tore: 1:0 Hahn (45. Min.), 1:1 Pohjanpalo (79. Min.), 2:1 Stindl (85. Min)

Gelb: Kramer, Stindl , Strobl– Toprak, Bellarabi, Wendell

Rot: ./.

 

  • 07. Februar 2023 @torhamster04 Mitchel Bakker findets ...
  • 07. Februar 2023 @SkySportNews Viertelfinale im Campeón del Siglo, Finale im Estadio Centenario? 👀 @yorugua_aleman
  • 07. Februar 2023 @hannoderbus Nürnbergs Nummer 10 ist Manfred Schwabl oder Hans Dorfner. #SchwablDorfnerConspiracy
  • 07. Februar 2023 @ballreiter Und wir haben es nicht gesehen. Untröstlich!
  • 07. Februar 2023 @borisontherun Vervollständige die Lücken mit den richtigen Buchstaben: J_s_ Ant_ni_ d_s S__tos Silv_
  • 07. Februar 2023 @Peter_Ahrens Sind sie zu stark, bist du zu schwach!
  • 07. Februar 2023 RT @philippkoester: Fußball! ❤️

Folge uns auf Twitter