Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 76

Welche 2 Vereine steigen direkt ab in die 2. Liga und wer muss in die Relegation?


Köln, Kaiserslautern und Hertha BSC Berlin hießen die Absteiger der vergangenen Saison. Besonders dem Aufsteiger aus der Bundeshauptstadt war vor Saisonbeginn mehr zugetraut worden. Wie viele Teilnehmer der Borussen-Umfrage 2011/12 ihr Scheitern kommen sahen, wird Frage 14 beantworten.

 

1. FC Augsburg (461 Stimmen, 88,31%, 21 x Relegation)

2. 1.FC Kaiserslautern (284 Stimmen, 54,41%, 61 x Relegation)

3. SC Freiburg (223 Stimmen, 42,72%, 51 x Relegation)

4. 1. FC Köln (170 Stimmen, 32,57%, 85 x Relegation)

5. 1.FC Nürnberg (142 Stimmen, 27,20%, 49 x Relegation)

6. FSV Mainz 05 (91 Stimmen, 17,43%, 53 x Relegation)

7. Werder Bremen (44 Stimmen, 8,43%, 30 x Relegation)

8. TSG Hoffenheim (42 Stimmen, 8,05%, 18 x Relegation)

9. Hertha BSC Berlin (37 Stimmen, 7,09%, 22 x Relegation)

10. Hannover 96 (21 Stimmen, 4,02%, 12 x Relegation)

11. Hamburger SV (14 Stimmen, 2,68%, 9 x Relegation)

11. Borussia (14 Stimmen, 2,68%, 8 x Relegation)

13. VfL Wolfsburg (8 Stimmen, 1,53%, 0 x Relegation)

14. Bayern München (2 Stimmen, 0,38%, 0 x Relegation)

14. Bayer Leverkusen (2 Stimmen, 0,38%, 2 x Relegation)

14. VfB Stuttgart (2 Stimmen, 0,38%, 2 x Relegation)

17. Schalke 04 (1 Stimme, 0,19% 1 x Relegation)

18. BV 09 Dortmund (0 Stimmen, 0,00%, 0 x Relegation)

 

Top1: Köln71

Top2: Toshack

Top3: Christian

 

Flop1: Petermitoe

Flop2: nudelaug

Flop3: Igor Belanow

 

Selten stand ein Absteiger bereits so eindeutig vor einer Saison fest wie der FC Augsburg vor der vergangenen. Nicht nur 88,3 % aller Borussen-Fans, sondern gefühlte 100 % aller Experten sagten der Truppe von Jos Luhukay ein kurzes Gastspiel in Liga 1 voraus. Die Gründe, die angeführt wurden, beschäftigten sich oft mit dem ehemaligen Borussen-Trainer, der laut RauteimHerzen den gleichen Fehler wie bei uns macht und glaubt, mit einer guten Zweitliga-Mannschaft sei der Klassenerhalt ohne wesentliche Verstärkung zu schaffen.“ Oder wie es Garrincha etwas plastischer ausdrückte: „Luhu am Morgen bringt Kummer und Sorgen.“ Die vermeintlich logische Konsequenz fasste Petermitoe so zusammen: „Jos hat auch im zweiten Anlauf nur eine Halbserie Zeit, wenig Punkte zu machen, das macht er dann auch und wird im Winter durch Peter Neururer ersetzt.

 

Soweit die Theorie, die im Fußball nur selten einem Realitätscheck standhält. Dank einer guten Rückrunde blieben die Augsburger bekanntlich mit ihrer „Zweitliga-Mannschaft“ in der ersten Liga. nudelaug hatte zwar immerhin die Relegation auf seinem Tippzettel, wenngleich er sie erst „dem Nachfolger von Jos Luhukay“ zutraute, der „das Team in der Rückrunde Borussia-like stabilisieren wird.“ Bei den Mainzern sah er „die Doppelbelastung aus EL und Buli“ als Grund für Platz 18. Nicht ganz überraschend nach seinen pessimistischen Tipps der vergangenen Fragen setzte nudelaug zudem die Borussia auf den vorletzten Platz, „da uns die Glücksgötter aus der Rückrunde nicht auf ewig die Treue halten werden und das für die Abteilung Sport verantwortliche Team nicht aus den Erfahrungen der Saison 2010/11 ihre Lehren gezogen hat (oder mangels Kriegskasse nicht ziehen konnte).

 

14 Umfrage-Teilnehmer verliehen ihrer Sorge Ausdruck, dass sich Borussia im Jahr nach dem sensationellen Klassenerhalt nicht noch ein weiteres Mal im Oberhaus würde behaupten können. Petermitoe schrie fast schon erleichtert aus: „Endlich, der Zweitligist der Herzen ist zurück“ und IgorBelanow gewann dem Schlechten immerhin noch etwas Gutes ab: „Diesmal geht es in der Relegation gegen St. Pauli und danach auf die Reeperbahn feiern!“ Diese Fahrt wurde ebensowenig nötig wie auch Igors sonstige Tipps (Mainz, Augsburg) nicht aufgingen.

 

Der einzige der 524 Umfrageteilnehmer, der alle 3 Absteiger korrekt auf seinem Prognosezettel hatte, heißt ausgerechnet Köln71. Zwei korrekte Absteiger wurden sehr häufig vorhergesehen, weswegen die Top-Plätze 2 und 3 für besonders gelungene Einschätzungen zum Abstieg des 1. FC Köln vergeben werden. Toshack, für den auch die Lautererim letzten Jahr deutlich über ihren Verhältnissen gespielt und Substanz verloren“ hatten, äußerte sich zum FC so: „Es wird krachen in Köln. Solbakken wird die Saison nicht überstehen, Finke sich einmischen und die Böcke werden als 17. absteigen.

 

Viel Beifall wird Christian für seine Worte ernten, dem nämlich die Kölnerzu übermütig werden, große Klappe trotz274 Mio Euro Schulden, letzte Derbysaison 1:9. Da muss mal ein Exempel statuiert werden!

 


Folge uns auf Twitter