Borussia hat beim Hamburger SV eine verdiente Niederlage kassiert. Nur in der Anfangs- und der Schlussphase einer niveauarmen Partie konnte Borussia Druck aufbauen, ansonsten herrschte im Spielaufbau Flaute, statt einer Abwehr spielte, wie schon fast gewohnt,  ein Hühnerhaufen vor Yann Sommer. Die Führung durch Johnson nach einer Viertelstunde glich sein Mannschaftskamerad Martin Hinteregger aus. Der Neuzugang, der einen gebrauchten Tag erwischt hatte, bugsierte den Ball ins eigene Tor. Wenige Minuten später brachte Rudnevs die Gastgeber dann in Front. Borussia war geschockt und vollbrachte es auch nach dem Seitenwechsel nicht, die keineswegs überragenden Hamburger in Bedrängnis zu bringen. Erst nach 70 Minuten brachte Borussia nach vorne wieder etwas mehr zustande. Hazard vergab zwei ordentliche Gelegenheiten, bis der HSV den Sack zuzumachen schien. Hinteregger konnte nach einer Ecke eine Kopfballstaffette von Saphir und Ilicevic nicht unterbinden, es stand 3:1. Erst ganz zum Schluss besann sich Borussia dann darauf, dass sie zumindest offensiv Qualität haben sollte. Wendt bediente Raffael, der den Anschluss erzielte. Nur eine Minute später hatte der eingewechselt Hrgota den Ausgleich auf dem Kopf, traf das Tor aber nicht. Zwei Eckbälle zum Schluss konnte Borussia nicht mehr in wirklich gefährliche Aktionen ummünzen - so steht am Ende eine gerechte Niederlage und der Sturz auf Tabellenplatz sieben. 

Statistik

Hamburg: Adler - Sakai, Cleber, Spahic, Ostzrolek - Jung, Holtby - Müller (66. Ilicivic), Hunt (90. Kacar), Ddmic - Rudnevs (79. Diekmeier)

 
Borussia: Sommer - Nordtveit, Christensen, Hinteregger (88. Hrgota), Wendt - Xhaka, Dahoud (57. Traoré) - Harvard (82. Hofmann), Johnson - Raffael, Stindl. 
 
Tore: 0:1 Johnson (14.), 1:1 Hinteregger ET (38.), 2:1 Rudnevs (41.), 3:1 Ilicevic (80.), 3:2 Raffael (88.)
 
  • 05. Dezember 2020 @peterbahner Cristiano Ronaldo traf nie bei Teutonia Kleinenbroich, daran darfst Du Dich festhalten, Peter.
  • 04. Dezember 2020 @callmeuschi Heide Keller > Kölner Keller
  • 04. Dezember 2020 Pekkarick oder PK-Rick? #BSCFCU
  • 04. Dezember 2020 RT @footagemagazin: Früher Dick & Doof oder Terence Hill & Bud Spencer. Heute: Jogi & Olli.
  • 04. Dezember 2020 @UwePirl Wir Weggesperrte!
  • 04. Dezember 2020 @_mrtiger_ Bierhoff hat den Erfolg nicht vertragen und er hat nicht verstanden, weshalb es zwischenzeitlich erfolgr…
  • 04. Dezember 2020 @MC_H_MG Dauersauer mögen wir ihn sowieso am liebsten 😀

Folge uns auf Twitter