Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 82

Mit der dritten Saisonniederlage in Folge baut Borussia Mönchengladbach den Fehlstart aus. Mit Brouwers und Nordtveit im Team für Korb und Traoré versuchte Lucien Favre , der Mannschaft mehr defensive Struktur zu verleihen. Das ging überwiegend ebenso schief wie die Idee, in der Offensive auf die spielerisch starken Herrmann, Stindl, Hazard und Raffael zu setzen.


Das Spiel war fußballerisch auf unterem Niveau der Bundesliga. Eine Ungeschicktheit von Marvin Schulz im Zweikampf nutzte Ujah dankbar zum Tiefflug, Johannsson verwandelte den Elfmeter; Stindl konnte direkt vor der Pause ausgleichen. Kurz nach der Pause erzielte Vestergaard das 2:1 per Kopf nach einer Ecke, danach waren die Borussen erst mal aus dem Spiel und hätten den K.O. kassieren können. Herrmann in der 61. Minute hätte trotzdem per Konter erneut ausgleichen können/müssen, ebenso Hahn in der 74., als Wiedwald stark reagierte. Dann mischte der eingewechselte Finn Bartels die Borussen auf und nur Sommer konnte in der 84. Minute gerade noch retten. Kurz vor Schluss holte Xhaka sich die zweite gelbe Karte ab und verursachte gleichzeitig einen Elfmeter, den Felix Kroos neben das Tor schoss, die Gladbacher Schlussoffensive blieb ohne Erfolg.

Borussia: Sommer - Jantschke, Schulz, Brouwers, Wendt; Xhaka, Nordtveit (69. Dahoud); Herrmann (73. Hahn), Stindl, Hazard; Raffael (81. Drmic)

Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, S. Garcia; Bargfrede, Junuzovic (86. Galvez); Fritz, U. Garcia (77. F. Kroos); Ujah, Johannsson (70. Bartels)

Tore:

39. Minute: 1:0 Johannsson, Foulelfmeter
45. Minute: 1:1 Stindl
52. Minute: 2:1 Vestergaard


Folge uns auf Twitter