Zum Abschluss einer unter dem Strich sehr erfreulichen Bundesligasaison hat Borussia den ersten Auswärtssieg des Jahres 2016 errungen. Beim bereits geretteten Überraschungsteam aus Darmstadt gewann das Team von André Schubert verdient und weitgehend ungefährdet mit 2:0. Dem Spiel merkte man zu jedem Zeitpunkt an, dass es für beide Mannschaften um nichts mehr ging. Es entwickelte sich von Beginn an ein nicht vollends unansehnlicher aber selten mit dem für ein Bundesligaspiel üblichen Ernst geführter Sommerkick. Nur in der ersten Viertelstunde hatte man den Eindruck, Darmstadt würde noch einmal alles abrufen. Danach beherrschte Borussia das Geschehen.

Hahn hatte eine erste große Chance, als er den Ball ans Lattenkreuz setzte. In der 31. Minute dann die verdiente Führung: Xhaka spielte einen schönen Pass in die Tiefe, Hofmann ließ durch und Hazard hatte keine Probleme von halbrechts zu vollenden. Noch vor der Pause hatte der Belgier die große Gelegenheit, zu erhöhen, Sulu konnte aber für Darmstadt klären. Im zweiten Durchgang gab es das gleiche Bild: Borussia war besser ohne ansatzweise an die Grenzen zu gehen. Die Entscheidung fiel in der 63. Minute, als der gut aufgelegte Herrmann schön in den 16-Meter-Raum flankte, wo Hahn nahezu ungedeckt zum 2:0 einköpfen konnte. Jonas Hofmann hätte später noch sein erstes Tor für die richtige Borussia machen müssen, traf aber aus kurzer Distanz nur den Pfosten. André Schubert, der schon in der Startelf mit der Hereinnahme von Hofmann, Schulz und Sippel rotiert hatte, gönnte in der Schlussphase noch Roel Brouwers einen wohlverdienten letzten Einsatz im Borussentrikot und auch Tony Jantschke durfte nach Kreuzbandriss noch ein Kurzcomeback feiern. Borussia beendet die Saison auf Platz vier und hat zum Ende auch den Malus des Auswärtsdeppen noch abgelegt. Eine äußerst ungewöhnliche Saison mit vielen Höhe- und Tiefpunkten findet damit einen höchst erfreulichen Abschluss. 

Statistik

Darmstadt: Zaluska - Garics, Sulu, Caldirola, Holland - Niemeyer, Gondorf - Heller (88. Ivana), Rausch (76. Sailer) - Vrancic (46. Kempe), Platte

Borussia: Sippel - Elvedi, Christensen, Nordtveit - Schulz, Xhaka (83. Jantschke) - Herrmann, Traoré (62. Korb) - Hofmann, Hazard (76. Brouwers), Hahn
 
Tore: 0:1 Hazard (31.), 0:2 Hahn (63.)
  • 05. Dezember 2020 @peterbahner Cristiano Ronaldo traf nie bei Teutonia Kleinenbroich, daran darfst Du Dich festhalten, Peter.
  • 04. Dezember 2020 @callmeuschi Heide Keller > Kölner Keller
  • 04. Dezember 2020 Pekkarick oder PK-Rick? #BSCFCU
  • 04. Dezember 2020 RT @footagemagazin: Früher Dick & Doof oder Terence Hill & Bud Spencer. Heute: Jogi & Olli.
  • 04. Dezember 2020 @UwePirl Wir Weggesperrte!
  • 04. Dezember 2020 @_mrtiger_ Bierhoff hat den Erfolg nicht vertragen und er hat nicht verstanden, weshalb es zwischenzeitlich erfolgr…
  • 04. Dezember 2020 @MC_H_MG Dauersauer mögen wir ihn sowieso am liebsten 😀

Folge uns auf Twitter