Mit der besten Leistung im Jahr 2016 schoss die Borussia in einem phasenweise großartigem Spiel den vermeintlichen Angstgegner aus Stuttgart mit 4:0 ab. Schon früh übernahm die Fohlenelf das Kommando gegen die zuletzt so stark aufspielenden Schwaben und kam bereits in der 16. Minute durch eine schöne Kombination zwischen Johnson und Hazard zum verdienten 1:0. Vor der Pause vergab man jedoch eine Reihe von guten Chancen, das Spiel schon vorzeitig zu entscheiden.

Auch in Halbzeit 2 gab es zum Teil Traumkombinationen mit Großchancen im Minutentakt bis dann Raffael in der 60. Minute ein Missverständis in der Stuttgarter Abwehr zum leicht kuriosen 2:0 nutzte. Den emotionalen Höhepunkt erfuhr die Partie als 8 Minuten später der gerade eingewechselte Patrick Hermann nach fantastischem Zuspiel von Dahoud das 3:0 erzielte. Hermann war es auch der in der Schlussminute den freistehenden Grosskreutz gekonnt bediente, so dass dieser den Ball nur noch ins eigene Tor einschieben musste. In einer insgesamt guten homogenen Mannschaftsleistung (auch defensiv!) ragten die Torschützen Raffael und Hazard sowie der enorm umtriebige Johnson heraus. Der einzige Wermutstropfen an diesem schönen Fussballabend war die Verletzung Oskar Wendts, der in der 27. Minute mit einer Oberschenkelverletzung den Platz verlassen musste.

  • 23. September 2021 Er hat drei Tage, um in ihrer Stadt zu bleiben. #LRT
  • 23. September 2021 RT @DynamoDresden: Ibrahima #Traoré stellt sich ab Donnerstag für drei Tage im Rahmen des Trainingsbetriebes bei der SGD vor. Der Außenbahn…
  • 23. September 2021 @hannoderbus Werner Föckler (Weisenheim)
  • 23. September 2021 @Peter_Ahrens Gehen inzwischen alle Hauptstadtborussen immer zu TeBe?
  • 23. September 2021 @AngryZorniger MV hätte es geliked!
  • 23. September 2021 @Neun_Drei Na siehste, Ihr Bruder ist jetzt Deutschlands U21-Nationaltrainer!
  • 23. September 2021 @schomberg @s_hermanns 1984 war leider nur fast ein super Jahr.

Folge uns auf Twitter