Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 78

1. FC KölnMüde Nullnummer: Das vielleicht langweiligste rheinische Derby der Bundesligageschichte endete heute mit einem dem Spielverlauf angemessen Ergebnis. Die heimischen Kölner beschränkten sich durchgehend auf das Anrühren von Beton. Die Borussen waren zwar optisch dominant, fanden gegen den Kölner Abwehrriegel aber zu selten ein Mittel. Bei der größten Chance des Spiels setzte Kruse kurz nach der Pause einen Kopfball nur haarscharf neben den Pfosten. Die Kölner ihrerseits zeigten sich bei ihren spärlichen Offensivbemühungen hilflos.


1. FC Köln: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Vogt, Lehmann – Olkowski (82. Gerhardt), Osako (54. Halfar), Risse – Ujah (75. Zoller).
Borussia Mönchengladbach: Sommer – Korb, Jantschke, Stranzl, Wendt – Xhaka, Kramer (78. Nortdveit) – Hahn (85. Herrmann), Johnson – Raffael, Kruse (85. Hrgota).

Tore: Fehlanzeige.
Gelbe Karten: Vogt, Lehmann – Kramer, Hahn.

Schiedsrichter: Felix Zwayer.
Assistenten: Florian Steuer, Christian Gittelmann.
Vierter Offizieller: Dr. Robert Kampka.

Zuschauer: 50.000.

  • 23. September 2021 Er hat drei Tage, um in ihrer Stadt zu bleiben. #LRT
  • 23. September 2021 RT @DynamoDresden: Ibrahima #Traoré stellt sich ab Donnerstag für drei Tage im Rahmen des Trainingsbetriebes bei der SGD vor. Der Außenbahn…
  • 23. September 2021 @hannoderbus Werner Föckler (Weisenheim)
  • 23. September 2021 @Peter_Ahrens Gehen inzwischen alle Hauptstadtborussen immer zu TeBe?
  • 23. September 2021 @AngryZorniger MV hätte es geliked!
  • 23. September 2021 @Neun_Drei Na siehste, Ihr Bruder ist jetzt Deutschlands U21-Nationaltrainer!
  • 23. September 2021 @schomberg @s_hermanns 1984 war leider nur fast ein super Jahr.

Folge uns auf Twitter