Nach zuletzt zwei deutlichen Niederlagen konnte der FC Bayern endlich mal wieder gegen Borussia Mönchengladbach punkten. Das 1:1 reichte am Ende aber nicht, um die geplante Meisterfeier steigen zu lassen. Für die gewohnt auswärtsstarken Gäste war es ein wichtiger Achtungserfolg, der sie vorerst auf den 4. Tabellenplatz katapultiert.

Nach dem frühen Rückstand der Fohlenelf sah es lange Zeit nach einem bedächtigen Fußball-Nachmittag ohne große Höhepunkte aus. In Hälfte 1 taten die Bayern nicht mehr als nötig, um die Führung zu verwalten, was gegen etwas passive Gladbacher gelang. Nach dem Seitenwechsel traten diese aber mit etwas mehr Aggressivität auf, was sich zunächst in ordentlichen Torchancen und in Minute 72 schließlich im verdienten Ausgleich ausdrückte. Der unbedingte Wille, das Spiel gewinnen zu wollen, war bei Bayerns B-Elf nicht zu spüren, so dass Borussia gar nicht so sehr um den wichtigen Punktgewinn zittern musste.

Vor den letzten beiden Spielen gegen Leverkusen und Darmstadt stellt sich die Ausgangslage nun ordentlich dar. Europa ist dank der Ingolstädter Niederlage in jedem Fall erreicht. Tritt die Mannschaft weiter so engagiert auf wie in der Vorwoche und in der heutigen 2. Halbzeit sollte aber mehr drin sein als der jetzt schon mindestens feststehende, etwas undankbare 7. Platz, der im Sommer zwei Qualifikationsrunden zur Europa League nötig machen würde.

Bayern: Neuer - Benatia, Boateng (68. Alaba), Tasci (77. Costa) - Rafinha, Rode, Kimmich, Bernat - Coman, Müller, Götze (62. Thiago)

Borussia: Sommer - Elvedi, Christensen, Nordtveit - Traoré (62. Herrmann), Xhaka, Dahoud, Hazard (57. Stindl), Wendt - Hahn, Raffael (91. Hofmann)

Tore: 1:0 (6.) Müller, 1:1 (72.) Hahn

Gelbe Karten: Tasci, Rode - Elvedi


Folge uns auf Twitter