Borussias Kapitän Lars Stindl muss in der Sommerpause zum Confed-Cup. Nachdem Bundestrainer Joachim Löw die Leistungen des Gladbachers jahrelang nicht gewürdigt hat, lud er ihn jetzt in den B-Kader, der zu dem Turnier in Russland fährt. Stindl ist nicht der einzige Neuling im Kader. Unter anderem sind der Hoffenheimer Demirbay, der Leipziger Demme und Ex-Borusse Amin Younes von Ajax Amsterdam nominiert. Das Acht-Nationen-Turnier, eine Art Generalprobe für die WM im Putin-Reich, findet vom 17. Juni bis zum 02. Juli statt. Löw verzichtet auf zahlreiche Stammkräfte, von Bayern München ist lediglich Joshua Kimmich dabei, von Borussia Dortmund Matthias Ginter. Lars Stindl hat heute zudem seinen Vertrag bei Borussia verlängert - bis 2021. Der alte Kontrakt des 28-jährigen hatte eine Laufzeit bis 2020.

  • 05. Dezember 2020 @peterbahner Cristiano Ronaldo traf nie bei Teutonia Kleinenbroich, daran darfst Du Dich festhalten, Peter.
  • 04. Dezember 2020 @callmeuschi Heide Keller > Kölner Keller
  • 04. Dezember 2020 Pekkarick oder PK-Rick? #BSCFCU
  • 04. Dezember 2020 RT @footagemagazin: Früher Dick & Doof oder Terence Hill & Bud Spencer. Heute: Jogi & Olli.
  • 04. Dezember 2020 @UwePirl Wir Weggesperrte!
  • 04. Dezember 2020 @_mrtiger_ Bierhoff hat den Erfolg nicht vertragen und er hat nicht verstanden, weshalb es zwischenzeitlich erfolgr…
  • 04. Dezember 2020 @MC_H_MG Dauersauer mögen wir ihn sowieso am liebsten 😀

Folge uns auf Twitter