Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 76

3 Tage noch muss Borussia Mönchengladbach abwarten, ehe am Freitag ab 12 Uhr in Nyon die Play-Offs zur Champions League ausgelost werden. Mit Spartak Moskau und Sporting Braga stehen 2 der 5 potentiellen Gegner bereits seit einigen Wochen fest. Am heutigen Abend ist mit Dynamo Kiew ein weiterer Verein hinzugekommen, der Borussia am Freitag zugelost werden kann. Die Ukrainer setzten sich im Rückspiel mit 1:0 bei Feyenoord Rotterdam durch und qualifizierten sich nach dem 2:1-Hinspielerfolg für die Play-Offs.

 

Am Mittwoch stehen die übrigen 3 Rückspiele der 3. Qualifikationsrunde an, nach denen auch die übrigen beiden gesetzten Mannschaften feststehen werden. Einer davon wird mit ziemlicher Sicherheit Panathinaikos Athen heißen, während um den letzten Platz auf der Setzliste erbittert gekämpft wird. Der FC Kopenhagen muss nach dem 0:0 im Hinspiel unbedingt eine Niederlage beim FC Brügge verhindern. Gelingt dies nicht, könnte als nächstes Fenerbahce Istanbul nachrücken, falls diese nach dem enttäuschenden 1:1 daheim in Vaslui bestehen. Scheiden Kopenhagen und Istanbul beide aus, wäre Udinese Calcio der lachende Dritte und Borussia würde zu 20 % eine Reise nach Italien blühen.


Folge uns auf Twitter