Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 76

In welcher Form werden Lucien Favre und/oder Max Eberl in der Saison 2013/14 öffentlich in die Kritik geraten?

Ein Leben ohne Kritik ist im Zeitalter des Internet und sozialer Netzwerke nicht mehr vorstellbar. Selbst das zuletzt sportlich so erfolgreiche Team der Borussia muss sich immer wieder einer solchen erwehren. Trotz des hervorragenden 6. Platzes gibt es aber selbstverständlich weiterhin berechtigte Ansätze, Dinge zu hinterfragen. Den Fehler beim Kauf von Luuk de Jong hat Max Eberl z. B. mittlerweile selbst eingeräumt. Auch Lucien Favre äußerte vor einigen Monaten, dass er in seiner Gladbacher Anfangszeit für seine Mitstreiter im Vereine teilweise unerträglich gewesen sei. Angesichts des verpassten Europapokal-Platzes in der Vorsaison gab es vor Saisonbeginn durchaus auch zweifelnde Stimmen, die dem Erfolgsduo bei Frage 6 der Borussen-Umfrage einen Haufen öffentlicher Kritik vorhersagten.

Die skurrilsten und humorvollsten Prognosen dieser Frage können mit nur einem Mausklick in unserer Auswertung von Frage 6 zu Saisonbeginn nachgelesen werden. Hier jetzt ergänzend die Tops und Flops:

Top 1: Mack1900: „Kritik wird nur wegen der letztjährigen Transfers aufgewärmt, da sich de Jong und Xhaka nicht wirklich als Verstärkung entpuppen. Die Kritik wird aber schnell verstummen, da man nicht viel falsch gemacht haben kann, wenn sich das Team dauerhaft um Platz 6 der Tabelle aufhält.“

Top 2: Deluxe: „Wir spielen schöner und landen im Europapokal - es gibt keinen Grund für Kritik! Man wird evtl. Eberl vorwerfen die Geschichte mit Mats nicht schnell genug zum Abschluss zu bringen (Verlängerung, Verkauf), was am Ende der Spielzeit in der Presse ein wenig Unruhe bringt.“

Top 3: Fohlenpower: „Arango. Bild schreibt "Trauriger Juan - vergraulen ihn Eberl und Favre aus Gladbach?"“

Flop 1: Liam1994: „Favre wird nach verpatztem Saisonstart und wegen des sturen Festhaltens an offensichtlich untauglichen Mitteln (System ohne Stürmer, Nichtvergessen Hrgotas) schnell in die Diskussion geraten. Max Eberl sitzt bombenfest im Sattel, wenn er sein Schicksal nicht ohne Not mit dem Favres verknüpft. Eher sollte er beizeiten die Reißleine ziehen, wenn es angebracht erscheint.“

Flop 2: Schuimi: „Sollte sich ein Stammspieler in der Abwehrreihe für einen längeren Zeitraum verletzen, wird die relativ dünne Personaldecke im Defensivbereich angekreidet werden.“

Flop 3: tjoster: „Der "Königstransfer" Raffael, der sich dann doch leider als größter Rohrkrepierer seit Igor Belanov entpuppte, wird das Image der Führungsmannschaft zwar ankratzen, da Kruse gleichzeitig allerdings einschlägt wie eine Granate, ist den beiden schnell verziehen.“

Auswertung - Frage 5

Auswertung - Frage 4

Auswertung - Frage 3

Auswertung - Frage 2

Auswertung - Frage 1

  • 07. Februar 2023 @torhamster04 Mitchel Bakker findets ...
  • 07. Februar 2023 @SkySportNews Viertelfinale im Campeón del Siglo, Finale im Estadio Centenario? 👀 @yorugua_aleman
  • 07. Februar 2023 @hannoderbus Nürnbergs Nummer 10 ist Manfred Schwabl oder Hans Dorfner. #SchwablDorfnerConspiracy
  • 07. Februar 2023 @ballreiter Und wir haben es nicht gesehen. Untröstlich!
  • 07. Februar 2023 @borisontherun Vervollständige die Lücken mit den richtigen Buchstaben: J_s_ Ant_ni_ d_s S__tos Silv_
  • 07. Februar 2023 @Peter_Ahrens Sind sie zu stark, bist du zu schwach!
  • 07. Februar 2023 RT @philippkoester: Fußball! ❤️

Folge uns auf Twitter