Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 76

Borussia und ihre Fans haben ein Mammutprogramm von 27 Pflichtspielen hinter sich gebracht. Da haben wir es uns alle verdient, es für die kommenden 6 Wochen etwas ruhiger angehen zu lassen. Das Jahr 2014 verlief im Gesamten höchst erfreulich für die Fans der Borussia. 49 Punkte, die insgesamt eingesammelt wurden, sind für die gestiegenen Ansprüche des Vereins zwar keine so überragende Bilanz. Am Ende zählt aber nur das Ergebnis, das mit einem 6. Platz und dem Einzug in die Europa League schon in der Vorsaison sehr erfolgreich war. Mit Platz 4 und dem Überwintern in 3 Wettbewerben ist auch die Ausgangslage für die bevorstehende Rückrunde als glänzend zu bezeichnen. Zum vierten Mal in Folge kann die Winterpause mit einem guten Gefühl begangen werden. Wer sich noch an das Weihnachtsfest 2010 erinnert, wird ermessen können, wie hoch diese Leistung zu bewerten ist. In diesem Sinne wünscht das Seitenwahl-Team allen Borussen-Fans und auch allen sonstigen Lesern unserer Seite die besten Wünsche für ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein (nicht nur sportlich) erfolgreiches 2015.

Ein erfreuliche Kunde gab es pünktlich zu Weihnachten von Borussen-Fan Peter "Pinkall" Börnsen. Die Spendenaktion, zu der wir vor einigen Wochen mit aufgerufen hatten, war erfolgreich und hat genügend Geld eingespielt, um einen neuen Buggy für den kleinen Finn zu besorgen. Unser Dank noch einmal an alle Spender.

  • 29. Juli 2021 RT @oranjefussball: Schiedsrichter Björn Kuipers wird am 7. August beim Duell Ajax vs. PSV (Johann-Cruyff-Schaal, der niederländische Super…
  • 29. Juli 2021 @ballreiter Fritz & Frings, Höger & Stöger, ...
  • 29. Juli 2021 @Fighti Apropos Domenech.
  • 29. Juli 2021 @ballreiter @Schietweer Kein Dach, natürlich nicht, denn Bökelberg ist Liebe.
  • 29. Juli 2021 @Schietweer @ballreiter Ohne Lungenentzündung war der Regenguss beim Freitagabendspiel nur ein kleiner Schauer.
  • 29. Juli 2021 @Sara__Denise Immer gern!
  • 29. Juli 2021 @ballreiter Du willst wirklich einen neuen Bökelberg?

Folge uns auf Twitter